• Neu: Bärmoji-Sticker

    Jetzt herunterladen!

    Installations-Anleitung fürs iPhone:

     

    Installations-Anleitung fürs Android ersichtlich nach „Bärmoji-Download“

    Das Bärometer zum Mitfiebern, die Bärmojis zum Chatten

    Hurra, die schönste Zeit des Jahres ist da: Eiszeit. Wir wünschen dem SC Bern für die Champions Hockey League und die Regular Season viel Erfolg und eine Menge leidenschaftlicher Momente. Hol dir jetzt zudem die brandneuen Bärmoji-Sticker! Mit den 40 bärenstarken Symbolen fehlen dir nie mehr die Worte, wenn’s um den SCB geht.

    Hol dir jetzt die Bärmoji-Sticker

    Sags mit den Bärmojis von Westside – der ersten Emoji-Kollektion in Bärenform. Ob als SCB-Fan oder einfach als Liebhaber von Emojis: Die Bärmoji-Sticker bringt dir 40 bärenstarke Symbole für alle Launen des Lebens:

    • 19 ausdrucksstarke Bärenköpfe
    • 9 typische SCB-Symbole
    • 5 verschiedene Tatzen
    • weitere witzige Emojis rund um den SCB-Goldsponsor Westside.

    Jetzt herunterladen und los-chatten!

     

    2. Saison fürs Bärometer

    Fürs Mitfiebern mit den Mutzen bringt Westside wieder das Bärometer ins Spiel. Neue Belohnungen warten diese Saison auf alle Fans, die eifrig ihre Stimmung mit unseren Bärmojis zeigen. Mach täglich in der offiziellen SC Bern-App und an jedem Heimspiel beim Live-Voting mit.

    Bärometer-Veteran? Trotzdem gut zu wissen:

    • Deine Credits aus der letzten Saison bleiben erhalten
    • Entdecke viele neue Preise im Credit-Shop

    Neu beim Bärometer? So geht’s:

    1. SCB-App runterladen
    Das Bärometer von Westside gibts nur in der offiziellen SCB-App. Hast du sie noch nicht?

    2. App öffnen, Bärometer anwählen und registrieren
    Das Bärometer findest du in der App unter dem «Bärenkopf»-Symbol. Um mitzumachen musst du dich einmalig registrieren.

    3. Täglich Stimmung zeigen und Credits kassieren
    Jetzt bist du am Puls der Fanstimmung. Beobachte das Bärometer und beeinflusse es, indem du täglich deine eigene Stimmung mit den witzigen Bärmojis zeigst. Das gibt Credits für bärenstarke Preise.

    4. Am Match live voten und Sofortpreise gewinnen
    Im Stadion brodelt die Stimmung. An jedem NL A-Heimspiel gibts drum ein Live-Voting in der 1. Drittelspause. Zeigst du dann deine Stimmung im Bärometer, kassierst du Extra-Credits und kannst Sofortpreise zum Einlösen vor Ort gewinnen.

    5. Mit den gesammelten Credits Preise krallen
    Im Credit-Shop des Bärometers warten Belohnungen auf dich: Tausche deine Credits gegen Bärmoji-Artikel, SCB-Fanmaterial, Westside-Angebote, Raritäten und mehr ein. Je fleissiger du deine Stimmung zeigst, desto mehr kannst du dir leisten.

    Westside wünscht dir viel gute Laune mit dem Bärometer. Probier’s aus!

    Caps, Schale und weitere coole Bärometer-Produkte findest du hier.

    Unbenannt

    « zurück zum Engagement
  • Neuer SCB-Fanshop

    Seit Anfang dieser Saison befindet sich auf der West-Seite der PostFinance-Arena vis-à-vis der BEA-Hallen ein neu eröffneter Fanshop.

    Zusätzlich zu den Spielen hat der Shop auch jeweils am Mittwoch von 14:00-18:30 Uhr sowie am Samstag von 13:00-17:00 Uhr geöffnet. Ob Trikot, Hoody oder Tasse – im neuen Shop finden Sie alles, was das Fan-Herz begehrt. Kommen Sie vorbei und verweilen Sie in angenehmer, moderner Einkaufsatmosphäre!

    Die coolen Bärmoji-Produkte von Westside findest du auch online.

    « zurück zum Engagement
  • Guter Saisonstart

    SCB Headcoach Kari Jalonen schreibt in seiner kürzlich erschienen Kolumne „Coachs Corner“: „Wir hatten einen guten Meisterschaftsstart und mit positiven Resultaten in den beiden Heimspielen. Das gibt dem Team zusätzliche Energie. Aber wir müssen weiter hart an unserem Spiel arbeiten.“

    Die Resultate der ersten Spiele des SC Bern:

    • Meisterschaft
      • SC Bern vs. Fribourg-Gottéron 6:1
      • SC Bern vs. HC Ambri-Piotta 2 :1
    • Champions Hockey League
      • SC Bern vs. Nottingham Panthers 5:2
      • SC Bern vs. TPS Turku 4:0
      • TPS Turku vs. SC Bern 3:1
      • Nottingham Panthers vs. SC Bern 4:2

    Promotion Video

    Mit folgendem Video stellt sich der SC Bern in der Champions Hockey League vor.

    « zurück zum Engagement
  • SCB: Celebral Challenge

    Die Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind hat den SCB für die #CerebralChallenge nominiert, welche der SCB gerne angenommen hat.

    Ralf Klug ist an den Bieler Lauftagen 100 Kilometer im Rückwärtsgang gelaufen. Mit dieser Aktion wollte er die Bevölkerung auf die Anliegen cerebral gelähmter Kinder aufmerksam machen. Denn für sie fühlt es sich oft so an, als würden sie sich nicht vorwärts, sondern eben rückwärts durchs Leben kämpfen müssen. Ralf Klug möchte nicht als einziger etwas Gutes für diese Kinder tun. Darum startet er in sozialen Medien die #CerebralChallenge. Er fordert Persönlichkeiten aus der Schweiz, unter anderem den SCB, zur Teilnahme auf. Sie sollen auch einmal etwas Alltägliches im Rückwärtsgang machen und so ihre Solidarität mit den Betroffenen zeigen.

     

    « zurück zum Engagement
  • SCB: bernARTiner

    Man nehme die SCB Future Mini-Novizen, 70 Wasserballone, Farbe und einen BernARTiner.
    Ergebnis: Eine Menge Spass und ein spezieller BernARTiner im SCB-Look.

    Am Mittwochnachmittag wurden über 100 BernARTiner-Unikate auf dem Bundesplatz in Bern zum ersten Mal öffentlich präsentiert bevor sie auf ihre Standorte in Bern und Umgebung verteilt werden.

    Jedes einzelne Bernhardiner Kunstwerk konnte an diesem Tag bestaunt werden und so galt die Vernissage als Startschuss der grossen BernARTiner-Ausstellung vom 1. Juli bis 30. September 2017 in der ganzen Stadt Bern.

    Auch der SCB ist Besitzer eines BernARTiners. Dessen Gestaltung übernahmen die SCB Future Mini Novizen (s. Video unten). Den SCB-BernARTiner ist vom 1.7 bis 30.09.2017 vor der PostFinance-Arena zu bestaunen. Anschliessend wird er zu Gunsten der SCB Future AG am 18. Oktober 2017 im Hotel Schweizerhof Bern versteigert.

     

     

    « zurück zum Engagement
  • Drei kleine Berner

    Es waren mal drei kleine Berner, die beim SCB ihre ersten Gehversuche machten. Jetzt stehen Yannick Weber, Roman Josi und Mark Streit im Stanley Cup-Final.

    Im Stanley Cup-Final 2017 stehen erstmals Schweizer Feldspieler im Einsatz. Nicht nur das: Alle drei haben mit dem Eishockey beim SCB begonnen und dort in sämtlichen Nachwuchsstufen gespielt. Danach gingen sie unterschiedliche Wege. Mark Streit kam über die Stationen HC Fribourg-Gottéron, HC Davos, einen ersten Abstecher nach Nordamerika und die ZSC Lions im Jahr 2005 zu den Montreal Canadians und hat seither 818 Spiele in der NHL absolviert.

    Yannick Weber entschied sich schon im Juniorenalter, den Schritt nach Nordamerika zu wagen und ist dort geblieben – mit Ausnahme des Lockouts 2012/13, als er für Genf-Servette spielte. Inzwischen hat er die Erfahrung aus 376 NHL-Spielen.

    Roman Josi kam bereits im Alter von 16 Jahren in der ersten Mannschaft des SCB zum Einsatz, wurde in der Saison 2007/08 als 17-Jähriger fix ins Kader aufgenommen und war beim Titelgewinn 2010 mit 20 Jahren bereits ein Leistungsträger im Meisterteam. 2011 wechselte er nach Nordamerika und kam dort in der ersten Saison im Farmteam der Nashville Predators zum Einsatz. Seit 2012 hat Roman Josi 453 NHL-Spiele mit Nashville absolviert.

    Das Foto von Mark Streit wurde 1989 im Rahmen der Meisterfeier des SCB gemacht. Yannick Weber war damals gerade ein gutes halbes Jahr alt, Roman Josi noch nicht geboren. Das Bild mit Yannick Weber und Roman Josi stammt aus dem Jahr 1998, anlässlich eines Piccolo-Turniers.

    Im Stanley Cup-Final zwischen den Pittsburgh Penguins und den Nashville Predators wird heute Nacht das zweite Spiel der Best-of-seven-Serie ausgetragen.

    « zurück zum Engagement
  • MEISTERFEIER 2017

    Hoch die Schläger!

    Geschätzte 20’000 Fans feierten am Samstagnachmittag die Titelverteidigung des SC Bern. Bei herrlichem Frühlingswetter zogen die Mannschaft, Staff und Mitarbeiter des SCB durch die Berner Altstadt und liessen sich anschliessend auf dem Bundesplatzfeiern.

    « zurück zum Engagement
  • Schwelge in Erinnerungen

    Schwelge in Erinnerungen

    Knapp einen Monat ist sie her: Die Museumsnacht 2017

    Luminéoles schwebten durch die Luft, Oldtimer ratterten durch die Stadt und bunte Fassaden schmückten die dunkle Nacht. Die Museumsnacht 2017 war ein Highlight für Gross und Klein.

    Hier haben wir einen kleinen Zusammenschnitt für dich:

     

    Sei auch nächstes Jahr wieder dabei und mache die Nacht zum Tag.

    « zurück zum Engagement