• Das war Stars of Sounds Aarberg 2017

    Am sehr gut besuchten Freitagabend trat zunächst Nemo, der Durchstarter aus der Region, auf. Der junge Mann wird sich mit seinen spitzbübischen Texten diesen Sommer wohl definitiv auf den grossen Bühnen einrichten. Nach einem überzeugenden Auftritt von Dabu Fantastic mit funkigem Hip-Hop, folgte Bastian Baker als erster Hauptact. Und wie! Das «Stedtli» ging von Beginn weg mit und war bester Laune. Ebenso Monsieur Baker, welcher keinen Hit ausliess und mit seiner Band einmal mehr absolut überzeugte. Mittlerweile eingenachtet, die Stimmung auf dem Siedepunkt, folgten The Baseballs. Das Trio aus Berlin haute seine berühmt-berüchtigten Coverversionen, vermischt mit Songs aus der eigenen Feder, raus.

    Troubas Kater, die Formation um den Berner Rapper QC, sorgten am frühen – komplett ausverkauften – Samstagabend mit ihrem typischen Mix aus Brass, Pop und Süffigkeit für wahre Begeisterungsstürme. Schlag auf Schlag näherte sich der Samstag dem nächsten Highlight – und mit den Söhnen Mannheims wurde das Publikum nicht enttäuscht. Es war an Álvaro Soler, die aufgeheizten Festivalgänger mit seinen begeisternden Latino-Pop Klängen zu verzaubern – eine Rolle, die ihm liegt, denn seine Rhythmen zündeten sofort.

    Die Gallery Aarberg 2017 findest du hier

    « zurück zum Engagement

Author: